Willkommen bei der Online-Version unserer Stadtteilzeitung. 

Lesen Sie hier ausgewählte Texte der aktuellen Ausgabe. Die komplette Zeitung finden Sie im Archiv.

Schultüte auf – Geschenke rein

Auf Klein Borstels SchulanfängerInnen wartet ab Ende Juli eine besondere Überraschung im Dorfzentrum. Denn um die Vorfreude auf den Schulstart noch ein kleines bisschen mehr zu steigern, haben sich die Geschäftsleute vor Ort etwas Besonderes einfallen lassen.

Mit einer gemeinschaftlichen Aktion möchte die Interessengemeinschaft (IG) der Gewerbetreibenden in Klein Borstel allen kommenden ErstklässlerInnen eine besondere Freude machen. Ab Donnerstag, dem 30. Juli dürft sie sich nämlich in der Buchhandlung Tolle Geschichten am Tornberg eine Schultüte abholen. Und nicht nur das: Mit dieser Schultüte können die Kinder dann gern durch die teilnehmenden Geschäfte in Klein Borstel gehen und sich die Tüte nach und nach mit kleinen Geschenken füllen lassen. Was das jeweils sein wird, wird hier natürlich noch nicht verraten. Die IG hofft, dass sich viele Kinder ihre tolle Tüte abholen und füllen lassen, was bis zur Einschulungswoche im August möglich ist.
„Wir möchten mit dazu beitragen, den Schulanfang für die Kinder, gerade in dieser besonderen Zeit mit all den Einschränkungen, zu etwas Besonderem machen“, betont Britta Maschek, die 2. Vorsitzende der IG. „Die Kinder sollen spüren, dass diese nette Dorfgemeinschaft an sie denkt und mit einer kleinen Aufmerksamkeit für sie da ist. Und wir hatten auch einfach Lust, noch eine nette Sommeraktion auf die Beine zu stellen, wo doch der große Flohmarkt in Klein Borstel wegen Corona abgesagt werden musste.“
Teilnehmende Geschäfte an der Aktion sind: Bäckerei Vollstädt, Blumen Fellmann, Kärcher Store Kohn, Hamburger Sparkasse, Kornweg Apotheke, Malereibetrieb Beckmann, Meisterwerkstatt Mattern , Friseur Meinecke, Deutsche Post, Tolle Geschichten, Tom’s Eis, Jürgen Weiss Immobilien und Mo’s Tabak-Shop. In allen teilnehmenden Läden wird voraussichtlich ein Plakat hängen, woran sie nochmal gut zu erkennen sein sollen, und auch auf den Schultüten sind die Namen der Geschäfte vermerkt.
Auch einen anderen Aspekt finden die Mitglieder der IG an ihrer „Schultüten-Aktion“ durchaus noch wichtig: „Wir finden es gut, wenn die Kinder uns Geschäftsleute auf diesem Weg besser kennenlernen und wissen, dass sie uns vertrauen können. Sollte später auf dem Schulweg mal irgendwas sein und ein Kind Hilfe benötigen, hat es hoffentlich keine Scheu, in einem der Geschäfte um Rat oder Unterstützung zu fragen“, sagt Britta Maschek.
Also Kinder: Ab 30. Juli auf ins Dorf und Schultüte abholen! Und wer bei der Gelegenheit schon einmal seinen schicken, neuen Schulranzen vorführen möchte, kann dies natürlich auch gerne tun.

Ensemble 2zu2

Am Sonntag, dem 30. August um 15 Uhr findet in der Kapelle 6 auf dem Ohlsdorfer Friedhof ein vierstimmiges A-Cappella-Konzert statt. Sie nennen sich 2zu2, bestehend aus zwei Männern: Jan Torp (Bass), Sven Bluhm (Tenor) und zwei Frauen: Birthe Brahmer-Loohs (Alt) und Sibylle Milde (Sopran). Das kleine stimmharmonische Ensemble singt ausgewählte Lieder, die das Herz erfreuen. Ihr Augenmerk liegt auf dem gemeinsamen Klang. Dies ist auch der Grund, warum sich das Ensemble vorgenommen hat, sich immer mehr vom Notenblatt zu lösen. Während die vier Stimmen zu einem Klang verschwimmen hat der Zuschauer die Möglichkeit mit in den gemeinsamen Tonraum einzutreten. Viele Zuschauer werden im Konzert zu Zuhörern – sie schließen ihre Augen und lassen sich im Herzen berühren.
Das Ensemble wählt seine Stücke intuitiv aus. Eine besondere Freude sind auch die Eigenkompositionen – Tenor Sven bringt eine große Vielfalt an Stilen in das kleine Ensemble. Die Gäste dürfen sich auf eine Sammlung von Herzliedern freuen. Es sind Stücke, die von Schmerz, Liebe und Sehnsucht handeln – ergänzt mit dem ein oder anderen Stück zum Augenzwinkern. Zudem alte Choräle im Stil von Jan Garbarek mit Daniel Sieghart am Saxophon. Der Eintritt ist frei. Über Spenden freuen sich die Veranstalter. Seien Sie bitte frühzeitig da, weil nur begrenzte Sitzplätze bedingt durch die Senatsverordnung zur Verfügung stehen und bringen bitte Sie Ihren Mund-Nasenschutz mit.

Ohlsdorf 30 – Download

Paradies Wiese

Ein von der Deutschen Wildtier Stiftung bereitgestellter Dokumentarfilm zeigt eine Reise in eine vertraute und doch unbekannte Welt – die Wiese. Kultur Klein Borstel zeigt ihn am Sonntag, dem 16. August um 15 Uhr in der Kapelle 6 auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Der renommierte Naturfilmer Jan Haft zeigt die Wiesenbewohner aus ungewöhnlichen Perspektiven so nah, wie nie zuvor und taucht in den Mikrokosmos Wiese ein. Man sieht aber auch, was geschieht, wenn Wiesen verschwinden. Der Verlust solcher Biotope aus Wildkräutern, Blumen und Gräsern ist eine Hauptursache für das Verschwinden von Insekten von kleinen und von großen Wildtieren. Rund um Blühwiesen und Artenschutz können im Anschluss Fragen an Alina Förster, eine Mitarbeiterin der Deutschen Wildtierstiftung gestellt werden. Außerdem erfahren die Gäste etwas etwas über einen „Blühstreifen in Klein Borstel.“ Der Eintritt ist frei – Spenden werden aber gerne genommen. Seien Sie bitte frühzeitig da, weil bedingt durch die Senatsverordnung nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung stehen, und bringen bitte Sie Ihren Mund-Nasenschutz mit. Kurzfristige Änderungen finden sich auf der Homepage: www.kapelle6.de.

Seelsorge-Hotline

Die neue Seelsorge-Hotline der Nordkirche ist an den Start gegangen. Hier finden Menschen mit emotionalen und psychischen Belastungen Hilfe. Ab sofort sind ausgebildete Seelsorgerinnen und Seelsorger der Nordkirche bis auf weiteres täglich von 14 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0800 – 454 01 06 erreichbar.